Heizkosten sparen – ohne zu frieren

Haben Sie gewusst, dass ein Grad Temperaturunterschied zwischen 5% - 8% der Heizkosten ausmachen kann? Anbei 7 einfache Tipps um Heizkosten zu sparen.

 

Tipp 1:

Eine neue energiesparende Heizungsanlage verbraucht rund 25 Prozent weniger Energie als eine alte Anlage. Deshalb sollten Anlagen, die älter als 15 Jahre sind, baldmöglichst ausgetauscht werden. Innerhalb weniger Jahre ist aufgrund der enormen Energieeinsparung die neue Anlage amortisiert.


Tipp 2:

Die Wohnungstemperatur ein Grad kühler einstellen. Bequeme Hausschuhe und ein gemütlicher Pullover lässt nicht nur Ihr Portemonnaie sondern auch Sie gut aussehen.


Tipp 3:

Wohnräume auf 20/21 Grad heizen. Wenig benutzte Zimmer etwas kühler (17 – 19 Grad) belassen und Schlafzimmer sogar nur 17/18 Grad. Letzteres fördert den gesunden Schlaf und lässt Sie noch besser aussehen.


Tipp 4:

Während Sie in den Ferien weilen kommt Ihre unbenutzte Wohnung mit 15 Grad gut aus.


Tipp 5:

Bei wenig benützten Räumen Türen schliessen. So kann jeder Raum individuell beheizt werden.


Tipp 6:

Anstatt Fenster zu öffnen die überschüssige Wärme in die kälteren Räume ziehen lassen.

Tipp 7:

Täglich zwei- bis dreimal Stosslüften indem alle Fenster für maximal 3 Minuten geöffnet werden. Damit entweicht auch Feuchtigkeit aus der Wohnung entweichen.